Beauty-Basics: Pflege für die Haut

Schöne Haut ist ein Beauty-Merkmal. Sie soll geschmeidig sein und eine ansprechende und gesunde Farbe aufweisen. Falten, Risse, Narben, Pickel und zu trockene oder fettige Stellen werden bekämpft und oftmals verflucht. Ein möglichst makelloses Hautbild wird von vielen Menschen angestrebt. Dabei vergessen wir oft, was unsere Haut tagtäglich leistet.

Funktionen der Haut

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers und hat viele wichtige Funktionen. Sie dient der Atmung, dem Stoffwechsel und als Schutz vor Krankheitserregern und Giftstoffen. Außerdem reguliert sie die Körpertemperatur, in dem sie Schweiß absondert oder sich so stark zusammenzieht, dass die bekannte „Gänsehaut“ entsteht und Wärme besser gespeichert werden kann. Mit der Haut können wir tasten, nehmen Druck und Schmerz wahr.

Und sie gilt (neben den Augen) als Spiegel der Seele, denn nicht nur das Alter, sondern auch einige Empfindungen können an der Haut abgelesen werden. So werden wir bei Scham beispielsweise rot, durch einen Schreck blass und ist uns übel, nehmen wir möglicherweise sogar eine grünliche Gesichtsfarbe an. Die Haut ist ein wahres Multi-Talent. Umso wichtiger, dass wir sie pflegen und gesund halten.

Sonnenschutz

Sonnenbrand ist nicht nur schmerzhaft und unschön, sondern auch ein Risikofaktor für Hautkrebs. Deswegen sollten wir unsere Haut unbedingt vor zu viel Sonneneinstrahlung schützen. Wenn man sich in der Sonne aufhalten möchte, ist es ratsam, lange, lockere Kleidung zu tragen oder zumindest im Vorfeld großzügig Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor aufzutragen. Die Mittagssonne ist besonders gefährlich, weshalb man diese nach Möglichkeit ganz vermeiden sollte.


Richtig Waschen

Es versteht sich von selbst, dass die Haut, insbesondere das Gesicht regelmäßig gewaschen werden muss. Dabei sollte man aber nicht übertreiben. Wer sich zu viel wäscht, läuft Gefahr, dass die Haut gereizt wird und austrocknet. Ein Waschvorgang pro Tag reicht aus. Duschen oder baden sollte man, wenn es geht, lediglich alle zwei bis drei Tage. Herkömmliche Seifen sind für die Reinigung des Gesichts ungeeignet, da sie den natürlichen Säureschutzmantel auflösen. Dieser wehrt jedoch Krankheitserreger ab. Deshalb sollte man besser zu mildem Gesichtswasser greifen oder ausschließlich lauwarmes Leitungswasser verwenden.

CBD Kosmetik

CBD Kosmetik wird in letzter Zeit immer bekannter und beliebter. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Cremes oder Salben, die Cannabidiol enthalten, einen Stoff, der aus der Hanfpflanze gewonnen wird. 

CBD-Öl ist ein wichtiger Bestandteil von CBD Beauty Produkten

Dieses CBD hat zahlreiche heilsame Eigenschaften und kann unter anderem das Hautbild verbessern. Der Wirkstoff ist entzündungshemmend und antibakteriell, sodass CBD Kosmetik gegen Hautrötungen, Akne und sogar Schuppenflechte helfen kann. Außerdem wird CBD ein Anti-Aging-Effekt zugeschrieben, die regelmäßige Anwendung kann das Hautbild also sogar verjüngen. Wichtig ist, dass auch die anderen Inhaltsstoffe der Produkte hochwertig sind. CBD Bio Kosmetik verzichtet auf Parabene, Paraffine, Silikonöle, Mikroplastik und synthetische Duftstoffe und ist deshalb eine gute Wahl.

Self-Care

Was für Körper und Geist allgemein gut ist, ist meist auch für die Haut ein guter Einfluss. Dazu gehört beispielsweise die Flüssigkeitszufuhr. Man sollte jeden Tag mindestens 1,5 Liter Wasser trinken. Außerdem sollte man ausreichend schlafen. Dadurch fühlt man sich nicht nur erholter, sondern erhält auch ein frischeres Hautbild. Stress hingegen fördert den Alterungsprozess der Haut. Entspannungsübungen, Sport und gesunde Ernährung unterstützen die mentale Gesundheit und sorgen für Gelassenheit. Auf Tabak und Alkohol sollte man verzichten, um seiner Gesundheit und Schönheit etwas Gutes zu tun.


Unsere Haut erzählt immer auch unsere Geschichte. Sie muss nicht perfekt sein, um schön zu sein. Mit der richtigen Pflege unterstützen wir sie und sorgen somit für einen besseren Schutz unseres gesamten Körpers.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter