Frühlings-Make-up – die Trends 2021

Frühlings-Make-: Frau trägt Mascara auf
Quelle: Depositphotos

Beim Frühlings-Make-up 2021 stehen die Augen im absoluten Fokus. Wer sich trendig schminken möchte, kommt um ein auffälliges Augen-Make-up nicht herum. Die aktuelle Situation spielt bei diesem Trend eine nicht unwesentliche Rolle – schließlich “verstecken” wir unser Gesicht aktuell besonders häufig hinter den notwendigen Gesichtsmasken. Es verwundert wenig, dass das Make-up für die Lippen und die Gesichtshaut daher eher natürlich ausfällt. In unserem Ratgeber verraten wir die wichtigsten Infos und Tipps rund um das Frühlings-Make-up.

Bloß keine Zurückhaltung beim Augen-Make-up

Beim Augen-Make-up gilt derzeit die Devise “Mehr ist mehr”. Hier darf auch gerne Farbe ins Spiel kommen. Für ein extravagantes Frühlings-Make-up setzt unter anderem die Parfümeriekette Douglas derzeit auf knallige Farbtöne. Der Lidstrich, zum Beispiel in der angesagten Farbe Khaki, darf dabei auch etwas breiter sein. Damit dieser gelingt, wird im besten Fall ein cremiger Eyeliner verwendet. Dabei wird der Lidstrich entlang der Wimpern gezogen und mit einem kleinen und festen Pinsel am äußeren Augenrand nach außen verblendet. Angesagt im Frühjahr ist zudem Metallic-Lidschatten. Verwende diesen zum Beispiel mit zwei Farbvarianten, die du harmonisch und passend zum Outfit kombinierst. Das abendliche Event oder der großen Auftritt sind aktuell sowieso kein Thema. Smokey Eyes sind daher aktuell auch im Alltag angesagt. Hier darf es mit den auffallend dunkel umrundeten Augen ruhig etwas “rauchig-verrucht” sein.

Weniger ist mehr bei den Lippen

Anzeige

War Lipgloss noch vor einem Jahr extrem angesagt, hat es seinen Trendstatus mittlerweile komplett eingebüßt. Der Grund: Das fettige Gloss bleibt in den Gesichtsmasken kleben. Wer nicht komplett darauf verzichten möchte, seine Lippen zu betonen, der setzt auf einen matten Lippenstift in einem natürlichen Farbton, der im besten Fall nicht abfärbt. Sollte ein soziales Leben bald wieder ohne Maske möglich sein, dann darf auch wieder mehr Farbe auf die Lippen.

Natürlichkeit trumpft beim Gesichts-Make-up

Wer seine Augen stark betont, kann sich beim Make-up für das Gesicht genauso wie bei den Lippen in Zurückhaltung üben. Für Natürlichkeit sorgen im Frühjahr 2021 einfach nur Bronzer und etwas Rouge. Wer (es) etwas dicker auftragen will, macht aber auch nichts falsch. Für ein gesundes und schönes Erscheinungsbild spielt übrigens auch die richtige Hautpflege als wichtige Basis für jedes Make-up eine wichtige Rolle.

Die Augenbrauen möglichst natürlich lassen

Anzeige

Dünne Augenbrauen oder gar nur Striche sind bereits seit Jahren passé, zu wuchtig sollten sie aber auch nicht mehr sein. Da ein Besuch im Kosmetikstudio momentan nicht möglich ist, dürfen Frauen ihre Brauen einfach wachsen lassen. Damit sie trotzdem gepflegt aussehen, ist ein getöntes Gel für die Brauen empfehlenswert. Mit einer Augenbrauenbürste werden sie dann locker nach oben frisiert.

In puncto Haare und für den gelungenen Gesamteindruck spielt natürlich auch die Frisur eine wichtige Rolle. Zu den Trendfrisuren im Frühjahr 2021 gehören zum Beispiel “Choppy Bobs”, bei denen die Haare bereits vom Deckhaar an durchgestuft werden. Auch “Curtain Bangs” als überlanger Pony, der sich in der Mitte der Stirn teilt, sind momentan extrem angesagt. Und: Frauen mit überlangen Haaren können aktuell ebenfalls mit einer Trendfrisur punkten.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter