Mehr Reichweite auf Instagram: 4 Tipps zum Erfolg

Instagram gehört weltweit zu den beliebtesten Social-Media-Plattformen. Neben Privatpersonen sind dort auch Unternehmen und Influencer aktiv. Alle wollen sie eine möglichst große Reichweite aufbauen, was sich aber aufgrund der hohen Konkurrenz nicht immer leicht umsetzen lässt. Mit welchen 4 Tipps du auf Instagram deine Reichweite vergrößerst, erfährst du hier.

Reichweite auf Instagram: Smartphone neben Macbook und Kaffeetasse
Instagram gehört weltweit zu den beliebtesten Social-Media-Plattformen. (Quelle: depositphotos)


1. Regelmäßig posten


Regelmäßigkeit ist wichtig, wenn du konstant neue Follower gewinnen möchtest und bereits bestehende Follower behalten willst. Das gilt insbesondere dann, wenn du im Beauty-Bereich oder im Bereich der Mode unterwegs bist. Deshalb solltest du festlegen, wie oft und an welchen Tagen du in der Woche einen Beitrag erstellst. Optimal sind drei bis 7 Beiträge pro Woche. Wer regelmäßig neue Inhalte zur Verfügung stellt, wird dafür vom Algorithmus mit mehr Reichweite belohnt. Auch die Uhrzeit spielt hier eine wichtige Rolle. Mithilfe der Instagram Insights kannst du herausfinden, wann deine Follower am aktivsten sind. Wenn du zu diesen Zeiten postest, dann erhältst du mehr Reichweite

2. Likes kaufen


Gerade zu Beginn ist es schwierig, Likes zu erhalten und eine Reichweite aufzubauen. Wer schneller zum Erfolg kommen möchte, muss deshalb nachhelfen. Der Kauf von Likes erhöht das Engagement und verbessert die Außendarstellung deines Accounts. Likes sind entscheidend für die Popularität deiner Posts. Sie zeigen, wie die Nutzer auf den Post reagieren und sind damit in gewisser Weise ein Indikator für die Qualität deiner Inhalte. Mit vielen Likes wirkst du auf andere User überzeugender und sie neigen deshalb eher dazu, dir zu folgen und deine Beiträge zu liken.

Wenn du für Instagram Likes kaufen möchtest, dann hast du dabei verschiedene Möglichkeiten. Du kannst zum Beispiel entscheiden, aus welchen Ländern die Likes kommen sollen. Das ist wichtig, um zu vermeiden, dass du als deutscher Account plötzlich Likes aus anderen Ländern erhältst. Auch bei der Qualität der Likes gibt es Unterschiede. Am besten geeignet sind sogenannte High End Likes. Diese stammen von echten Nutzern, mit Profilbild, eigenen Followern und Inhalten.

3. Mehr Interaktionen mit deinen Followern


Viele Personen machen den Fehler, dass sie einen Beitrag posten und dann einfach abwarten. Dabei sind Interaktionen ein wichtiger Faktor, um mehr Reichweite aufzubauen. Je mehr Interaktionen auf deinem Account stattfinden, desto relevanter stuft dich Instagram ein. Wenn du also einen Beitrag veröffentlichst, dann solltest du anschließend mindestens 30 Minuten mit deinen Followern interagieren und ihre Kommentare beantworten. Das wirkt sich nicht nur positiv auf den Algorithmus aus, sondern sorgt auch dafür, dass du deine Follower enger an dich bindest.

Zusätzlich kannst du deine Follower mithilfe von Gewinnspielen zu Interaktionen motivieren und selbst mit den Posts anderer Accounts interagieren.

Anzeige

4. Verwende die richtigen Hashtags


Hashtags sind eine wertvolle Funktion, um auf Instagram sichtbarer zu werden. Über die Hashtags können Nutzer Inhalte finden, die für sie interessant sind. Im ersten Schritt musst du deshalb herausfinden, welche Hashtags zu deinen Inhalten passen und eine große Reichweite haben. Wichtig ist dabei nicht die Anzahl der Hashtags, sondern die Relevanz. Instagram selbst empfiehlt drei bis fünf relevante Hashtags. Diese kannst du fortan in deinen Posts und Stories verwenden. Wer bereits eine große Reichweite hat, kann auch eigene Hashtags erstellen und nutzen.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter