Bequem und stylisch: Tipps, wie Loungewear alltagstauglich wird

Wer lässige Outfits mit Jogginghose oder Sweater trägt, mag es gerne gemütlich. Richtig gestylt wird die anschmiegsame Loungewear alltagstauglich. Und mal ehrlich: Allein für zu Hause sind die bequemen Looks auch viel zu schade.

Frau sitzt in Loungewear auf dem Sofa
Spätestens seitdem viele im Homeoffice arbeiten, ist Loungewear alltagstauglich geworden (Quelle: Depositphotos)

Schicke Homewear nennt man Loungewear

Der Nicki-Hausanzug und die graue Baumwoll-Jogginghose gehören zu den Basics, die wir ab einem gewissen Alter eigentlich alle im Kleiderschrank haben. Sie zählen zur kuscheligen Homewear, die, wie der Name schon anklingen lässt, perfekt ist, um sich nach einem anstrengenden Arbeitstag ganz gechillt aufs Sofa zu fläzen. Wer noch etwas Energie übrig hat, dreht im Jogginganzug nach Feierabend stattdessen eine Runde um den Block. Doch die wenigsten würden sich in einem Homewear-Outfit gemütlich in einem Café treffen, geschweige denn darin im Office erscheinen, es sei denn, es handelt sich um das Homeoffice.

Ganz anders ist das bei der eleganteren Variante von Homewear, die Modebewusste als Loungewear kennen – fernab von Schlabberpulli und Uralt-Pyjama. Denn mit einer fein gemusterten Relaxhose, einem Cardigan aus Kaschmir oder einem samtig-weichen Sweatkleid ist man zu Hause genauso gut angezogen wie außer Haus.

Den Unterschied zwischen Homewear und Loungewear machen vor allem Materialqualität und Design. Dadurch geben Sie auch im Alltag in Sweatjacke und Lounge-Hose als Set eine gute Figur ab. Die gemütlich-stylischen Outfits sind perfekt für das Homeoffice und Cafébesuche, um Yoga zu machen und auf Reisen.

Anzeige

Im Homeoffice ist jeden Tag Casual Friday

Loungewear-Basics gehören auch 2022 zu den Trends. Ihren Durchbruch hat die modische Kombination aus Sweatpants und Poloshirt oder Oversized-Pullover während der Pandemie gefeiert. Sofort hat man Bilder von Angestellten im zweigeteilten Look vor Augen: unten Casual, oben Business. Der vermehrte Rückzug ins Häusliche hat schließlich dazu geführt, dass im Homeoffice jeden Tag Casual Friday war. Statt nur freitags von der bestehenden Kleiderordnung abzuweichen, setzen wir unter der Woche seither liebend gerne auf modisch-bequeme Styles. Diese neu entdeckte Gemütlichkeit wird uns auch weiterhin begleiten – zu Hause und unterwegs.

Casual Chic: Styling-Ideen für die angesagten Loungewear-Teile

Mit ein paar Tipps wird Loungewear salonfähig und ausgehtauglich:

  • Qualität: Stoffe wie Samt, Satin oder Kaschmir veredeln die herkömmliche Jogginghose. So wird selbst die lockere Haushose zum eleganten Loungewear-Piece.
  • Farben: Farbtöne wie Beige, Braun und andere natürliche Erdtöne verwandeln die lässigen Teile in feine Basics, die dezent wirken.
  • Kombination: Mit glänzenden Accessoires und bewährten Lieblingsstücken sorgen Sie für echte Hingucker. Der Lagenlook verhilft der Loungewear im Handumdrehen zu Stil.

Ganz wichtig ist: Das Outfit darf gemütlich sein, sollte aber niemals ungepflegt wirken.

1) Loungewear-Sets Ton in Ton tragen

Figurbetonte Schnitte und anschmiegsame Strickmaterialien verleihen dem monochromen Loungewear-Trend einen stylischen Touch. Besonders angesagt sind Zweiteiler. Kombinieren Sie eine weite Hose Ton in Ton mit einem weichen Kuschelpulli oder Cropped Sweatshirt. Alles, was Sie dazu tragen, von Trenchcoat bis zu den Schuhen, hat am besten einen ähnlichen Farbton.

Anzeige

Tipp: Edle Akzente setzen Sie mit funkelndem Statement-Schmuck oder einem schönen Chronographen.

2) Die Lounge-Hose stilsicher kombinieren

Zur Luxus-Jogginghose aus Kaschmir oder Merino passt ein Strick-Cardigan im gleichen Farbton. Sie können das Set aber auch im neuen Color-Blocking-Style tragen. Dabei kombinieren Sie verwandte Farben wie Orange und Rot, Mintfarben und Grasgrün. Überraschend harmonisch wirkt der Stilbruch aus locker sitzender Strickhose zum feinen Zwirn: Probieren Sie doch einmal den Anzug oder Blazer zum Edel-Jogger!

3) Leggings oder Skinny Jeans passen zum Oversized-Hoodie

Das weit geschnittene Sweatshirt verbinden immer noch viele Menschen mit dem Gammel-Look. Clever kombiniert wird der XXL-Hoodie zum angesagten It-Piece. Alles, was Sie dafür brauchen, sind Leggings oder Skinny Jeans, die wie eine zweite Haut sitzen. Wer in dem Outfit außer Haus gehen möchte, wählt am besten einen hüftlangen Oversized-Pullover. Lässige Sneaker oder modische Boots vervollständigen

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter